Dahoam z'Rengschburg: 28.08.2012
Nach einer langen, entbehrungsreichen Reise kommen der Fähnrich und die Kommanderin am 28.08.2012 um 14.17 Uhr in Regensburg an und steuern schnurstracks ihre Lieblingsoase, den Adlersberg, an:
Jippieee!!! Familienfoto (vlnr): Kommanderin Kalli und Fähnrich Frank (hinten). Resi Ren, Billi Biber, Babsi Barsch, Maat Morski, Willi Wiesent, Robbie Robbe, Elli Elch (vorne)
Da die Kommanderin noch nicht heim will, übernachten wir noch einmal in unseren gewohnten vier Wänden und campieren nochmal, diesmal im lieblichen Mariaort. Nur das metallische Scheppern der im 5-Minuten-Takt vorbeifahrenden Güterzüge, nur das Dröhnen der Traktoren und nur das Jaulen der Mofas stören die Idylle etwas...
Mariaort
Am nächsten Morgen jedoch fasst sich die Kommanderin ein Herz und schaut doch mal in ihrer Wohnung mal dem Rechten. Wie es sich nach einer solch' gefährlichen Mission gehört, wird sie gebührend von einem Empfangskomitee empfangen.
Schnief... da wir selbst eine Kommanderin sentimental
Für den Fähnrich jedoch gibt es noch ein letztes Abenteuer zu bestehen: Zum Bader muss er:
Vorher
Nachher
Jetzt ist aber endgültig Schluss mit den Abenteuern! Der Fähnrich und die Kommanderin genießen das sommerliche, garantiert abenteuerfreie Regensburg:
Schee is a scho, der Dom Dult olé
Spitalgarten, oléoléolé Ja und auch der Fähnrich hat ein Zuhause, dass ihn mit Jubelgeschrei und Fanfarenklänen willkommen geheissen hat: Bad Tölz, fast so schön wie Regensburg.
Ja und wie gehts nun weiter? Keine Abenteuer mit dem Fähnrich und der Kommanderin mehr?

Wir werden sehen...