Insel Senja - Vesteralen - Elfjorden - Saltstraumen - Trondheim: 06.07.12 - 12.07.12
Mit der Fähre gehts auf die Insel Senja, mit ner anderen Fähre weiter zu den Vesteralen (nördlich der Lofoten gelegen). Es ist etwas frisch hier oben, daher lassen wir die Lofoten Lofoten sein und machen uns bereits am 09.07.12 weiter auf gen Süden.
Die schon wieder... Fischerdörfchen auf Senja
Weisser Sandstrand So ein Fjord halt
See Blick von unserem Campingplatz
Weiterfahrt mit der Fähre von Gryllefjord (Senja) nach Andenes (Vesteralen)
Fähre nach Andenes: Am Anfang lachen sie noch... leider steuerte die Kommanderin die Fähre nicht selbst.
Hin und Her und Her und Hin... und das fast zwei Stunden lang...
Irgendwann lacht die Kommanderin dann nimmer und hofft nur noch auf eine baldige Ankunft - ohne vorherige Fischfütterung.
Da war die Kommanderin froh, als sie endlich wieder festen Boden unter den Füssen hatte. Belohnt wurde sie mit einem grandiosen Stellplatz am Elfjorden mit äusserst ertragreichen Fischgründen...
Der Fähnrich angelt mal wieder - diesmal sogar erfolgreich. Zwei Fische sogar, so dass wir beide satt werden (ohne Chips).
Kann uns eigentlich jemand sagen, welche Fische wir da überhaupt geangelt haben?

Egal, gschmeckt hat's!!!!

Und weil es uns hier am Elfjorden so gut gefällt, machen wir hier am nächsten Tag gleich noch ne tolle Wanderung auf irgendsoeinen Berg der da grad so rumsteht.
Panorama-Blick über den Elfjorden
Fähnrich überm Elfjorden Aruba, Bahamas... nein... Elfjorden
So vui schee!!!
Aber uns lockt der noch sonnigere Süden und wir fahren am 10.07.2012 schließlich weiter zum Saltstraumen, zum größten Mahlstrom der Welt. Uiiiiiii, da sind wir aber schon nervös...
Saltstraumen bzw. Mahlstrom. Der ist sooo gewaltig, der passt gar nicht aufs Bild drauf. Daher nur ein kleiner Ausschnitt...

Übrigens hat der Fähnrich, das muss ich lobend erwähnen, direkt hier am Mahlstrom einen schönen Fisch geangelt...

Sonnenuntergang überm Mahlstrom-Camping
Nach zwei kurzen Stopps am Svenningvattn und in Trondheim sind wir schließlich am 13.07.12 im Nationalpark Dovrefjell angelangt, wo wir uns mal wieder auf eine - hoffentlich erfolgreiche - Pirsch begeben wollen.